Sind Luftbefeuchter für Allergiker geeignet?

Der Kauf eines Luftbefeuchters kann bei einem Fehlkauf schnell zu viel Frust und Ärger eines Allergikers führen. Viele Luftbefeuchter versprühen einen hauchfeinen Feuchtigkeitsnebel, was es zu keiner sonderlichen Verwirbelung der Raumluft führt. Es gibt jedoch auch Raumbefeuchter, durch welche trockene Raumluft angesaugt und mit Feuchtigkeit angereichert wird. Dadurch lässt sich zwar deutlich schneller eine optimale Raumfeuchte herstellen, doch der Luftstrom kann für so manchen Allergiker eine echte Bedrohung darstellen.

Auch gibt es Geräte zur Luftbefeuchtung, die zeitgleich auch eine Luft reinigende Wirkung leisten. Diese Geräte eignen sich nicht nur für Asthmatiker, sondern auch für Menschen mit Allergien, wie beispielsweise der Hausstaub-Allergie, aber auch Gräser und Pollen. Denn die Doppelfunktion zieht nicht nur Feinstaub, Bakterien und Viren, welche in der Raumluft sind an, sondern filtert diese auch heraus.

So können Allergiker in der eigenen Wohnung entspannt durchatmen und haben zeitgleich in den Wintermonaten eine optimale Luftfeuchtigkeit in den eigenen 4 Wänden.