Bautrockner mieten oder kaufen

Wer beim Hausbau viel in Eigenleistung betreibt, muss auch immer die Kosten im Blick behalten. Das betrifft auch die Entscheidung, ob man einen Bautrockner mieten oder kaufen soll. Einerseits kann die Miete von Baumaschinen preiswert sein, andererseits auch teurer als der Kauf. Wir haben uns für Sie umgeschaut und einen Preisvergleich von Bautrocknern zum Mieten und zum Kaufen durchgeführt.

Bautrockner mieten

Wer einen Bautrockner mieten möchte, der muss zunächst einen Händler ausfindig machen, welcher Bautrockner verleiht und solche vorrätig hat. Die Miete eines Bautrockners ist abhängig von der Dauer der Miete. Die Tagesmiete eines Bautrockners liegt bereits zwischen 40,00 Euro und 65,00 Euro. Für die Mietdauer eines Wochenendes muss man zwischen 70,00 Euro und 100,00 Euro kalkulieren. Bei einer Mietdauer von einer Woche fallen zwischen 100,00 Euro und 180,00 Euro Mietkosten für den Bautrockner an.

Zu den anfallenden Mietkosten, wird zudem meist eine Kaution fällig. Diese liegt zwischen 150,00 Euro und 250,00 Euro. Zwar bekommt man die Kaution bei Rückgabe des Gerätes zurück, sofern das Gerät sich in einwandfreiem Zustand befindet, doch muss man zunächst in Vorleistung treten. Im schlimmsten Fall zahlt man für die Miete des Bautrockners 430,00 Euro, bei einer Mietlaufzeit von einer Woche. Und ist der Bau innerhalb des Zeitraums nicht trocken, wird es noch teurer.

Bautrockner kaufen

Der Kauf eines vernünftigen Bautrockners ist natürlich nicht ganz billig. Professionelle Bautrockner, die dem Estrich und dem Putz die Feuchtigkeit entziehen, kosten zwischen 300,00 Euro und 500,00 Euro. Dafür hat man jedoch ein Gerät, welches einem fortan unentgeltlich zur Verfügung steht. Zudem sei gesagt, dass sich der Bautrockner auch noch nach der Bauphase lohnt. Bautrockner, bzw. Luftentfeuchter werden beispielsweise häufig in Nassräumen eingesetzt. Ob nun in der Sauna, oder im Waschraum, der Bautrockner eignet sich nämlich auch hervorragend zum Wäschetrocknen. Denn schließlich funktioniert dieser ähnlich wie ein Kondenstrockner.

Bautrockner mieten oder kaufen

Wer sein Haus trocken bekommen möchte, der muss entweder viel Geld in die Miete eines oder mehrerer Bautrockner investieren, oder sich einen Bautrockner anschaffen. Aufgrund der hohen Mietkosten kaufen viele Bauherren sich einen Bautrockner, der auch nach der Bauphase Verwendung findet. Übrigens lohnt sich auch der Kauf eines Bautrockners zur Trockenlegung von Häusern und Wohnungen nach Überschwemmungen. Denn wessen Haus bereits von Überschwemmungen heimgesucht wurde, ist möglicherweise auch in Zukunft davon betroffen.

Fazit Bautrockner mieten oder kaufen

Wer sich entschlossen hat ein Haus zu bauen, wird sich auch entscheiden einen Bautrockner zu kaufen. Warum? Aus dem gleichen Grund, weshalb man sich für ein Eigenheim und gegen Mietwohnung entschieden hat. Der Mietpreis eines Bautrockners ist bei einer Laufzeit von einer Woche beinahe schon so hoch wie der Kauf eines Profi-Bautrockers.